Schlagwort-Archive: IIBA

BA38: BBC 2016

Die größte BA-Konferenz der Welt

Diese Episode folge dreht sich um die größte Konferenz für Business-Analysten, die BBC, auch Building Business Capability, genannt. Sie hat heuer in Las Vegas stattgefunden und wir waren mit einem Vortrag mit dabei. Was es auf der BBC-Konferenz zu erleben gab, erfährt ihr hier.

Teilnehmer:

avatar Ingrid Gerstbach
avatar Peter Gerstbach

Dauer: 0:21:48

Es geht wieder weiter!

Es ist schon länger keine neue Episode im BA-Podcast erschienen, dafür umso mehr im Design Thinking Podcast.

Die heutige folge dreht sich um die größte Konferenz für Business-Analysten, die BBC, auch Building Business Capability, genannt.

Was ist die BBC?

Die Konferenz gibt es seit über 10 Jahren. Ursprünglich war es eine Konferenz über Business Rules und Business Processes. Vor 6 Jahren, ist das IIBA mit an Board gekommen. Ganz nach dem Motto: Warum mehrere kleine Konferenzen und nicht besser eine gemeinsame Große!

Seit dem ist die BBC die offizielle Konferenz des IIBA.

Die Themen der BBC

In 2016 gab es insgesamt 4 Trails zu den folgenden Themen:

  • Business Rules & Decision Forum
  • Business Process Forum
  • Business Architecture Summit
  • Agile BA XChange

Quer dazu 12 Conference Themes, unter anderem:

  • Customer Experience
  • Business Transformation
  • Enterprise Analysis
  • Agile Analysis
  • Leadership Skills
  • The Business of Business Analysis

Wo findet die BBC jedes Jahr statt?

Der Austragungsort der Konferenz: Caesars Palace in Las Vegas

Die BBC findet in den USA statt. Bisherige Orte waren unter anderem Washington DC, Florida – und heuer eben Las Vegas.

Jedes Jahr kommen weit über 1.000 Teilnehmer zur BBC. Heuer waren es ca. 1.400 Teilnehmer. Nächstes Jahr findet sie wieder in Florida, genauer gesagt Orlando statt.

Die heurige Konferenz fand in Las Vegas statt, im Caesars Palace, gleich neben dem Bellagio.

Welche Vortragende waren heuer dabei?

Heuer waren es in Summe über 180 Speaker! Darunter auch ganz bekannte Leute aus der Business-Analyse und angrenzenden Fachgebieten:

  • John Zachman, Enterprise Architecture
  • Ronald G. Ross, Business Rules
  • Bob Prentis, Bob the BA (Keynote)
  • Kupe Kupersmith
  • Ellen Gottesdiener
  • und natürlich viele Mitarbeiter und Officials von IIBA, wie Ken Fulmer, neuer Interim President & CEO des IIBA oder Heather Mylan Mains (Board)

Die BBC war für uns natürlich eine tolle Möglichkeit, alte Freunde wieder zu sehen wie beispielsweise Yaaqub Mohamed oder Adrian Reed.

Programm

Es gibt fast ein 24-Stunden-Programm, ganz im Sinne von Las Vegas 🙂

Die Konferenz hat eine ganze Woche gedauert: Montag 31. Oktober bis Freitag 4. November

An den ersten beiden Tagen gab es sog. Pre-Conference Tutorials, von Mittwoch bis Freitag dann die Konferenz.

Was ist besonders in Erinnerung geblieben?

  • Zu allererst einmal die Größe der Konferenz
  • Der intensiver Austausch
  • 9 parallele Tracks

Unser Vortrag

Vortrag von Peter Gerstbach

Peters Vortrag fand am Donnerstag morgen statt:
Business Analysts Driving Corporate Culture: The 9 Levels of Value Systems

Dabei hat Peter die Ergebnisse einer großen Umfrage unter Busineess Analysten über Werte & Unternehmenskultur präsentiert, die auf viel Anklang gestoßen ist.

Gibt es noch eine Möglichkeit die Ergebnisse aus dem Vortrag zu hören?

Ja, es wird ein IIBA-Webinar im Jänner 2017 geben. Am besten in den Newsletter eintragen, wir informieren dann gerne über den Termin!

Gibt es einen bleibenden Eindruck, den die Konferenz hinterlassen hat?

  • Business-Analyse ist ein so vielfältiges Thema, ganz nach dem Motto “Building Business Capability” ging es um Themen wie Architektur, Agile, Prozessmanagement, Geschäftsregeln, Methoden & Techniken
  • Business Analyse wächst und wird immer wichtiger
  • Ein eigener Track “The Business of Business Analysis” sagt schon alles aus
  • Research Study KPMG (“Shift to value driven analysis”): Es geht nicht mehr (nur) darum Aufgaben zu erledigen, sondern Nutzen zu schaffen. Also werden von BAs weniger Projektmanagement-Skills als Consulting Skills benötigt.
  • Neue IIBA-Zertifizierung (siehe Podcast Episode BA36 dazu)
  • Der IIBA Empfang 🙂

Unser Studienreise zum Silion Valley

Neben der BBC haben wir die Reise an die Westküste genutzt, um das Silicon Valley zu bereisen. Was wir dort erlebt haben, könnte ihr im Design Thinking Podcast nachhören:

Bis zur nächsten Episode! 🙂

Weitere Episoden zu diesem Thema

Feedback

Schreibt uns eine Mail, hinterlasst hier ein Kommentar oder stellt uns Fragen bezüglich Business Analyse, die wir in einer nächsten Episode für Euch beantworten sollen!

Ihr könnt Euch auch für unseren monatlichen Newsletter eintragen.

BA36: CBAP & Co – Das neue IIBA-Zertifizierungsprogramm

Ende September 2016 startet das IIBA ein neues Zertifizierungsprogramm. Wir erklären den Aufbau und was ihr bei der Zertifizierung unbedingt beachten solltet.

Zertifikate sind eine gute Möglichkeit, um zu zeigen, dass man sich intensiv mit einer bestimmten Materie auseinander gesetzt hat. Unternehmen suchen auch verstärkt nach Zertifikaten, auch im Bereich der Business-Analyse. Welche Zertifikate es dort gibt, inwiefern IIBA seine Zertifikate an den Karriereweg angepasst hat und warum wir auf BCS und IIBA-Zertifikate setzen, erfahrt Ihr in dieser Episode.

Teilnehmer:

avatar Ingrid Gerstbach
avatar Peter Gerstbach

Dauer: 0:35:41

Im Herbst 2016 wird das IIBA-Zertifizierungsprogramm umgestellt, das bis jetzt aus den beiden Premium-Zertifikaten CCBA® und CBAP®  bestanden hat. Mit der Änderung gibt es nicht nur neue Zertifikate sondern auch eine Anpassung auf den neuen Standard nach dem BABOK® Guide v3.

Dazu kommen noch die ganzen anderen Business-Analyse-Zertifikate, die am Markt existieren. Da ist es wirklich nicht einfach, den Überblick zu bewahren. In dieser Episode erklären wir euch das neue Zertifizierungsschema des IIBA.

BCS versus IIBA Zertifizierung

Die Nachfrage nach Zertifikaten steigt immer mehr an. Das lässt sich der Trainingsmarkt nicht zwei Mal sagen und so gibt es bereits eine Unmenge an diversen Zertifizierungsanbietern – auch für Business-Analysten. Gerstbach Business Analyse setzt speziell auf zwei verschiedene Zertifikate, von denen wir überzeugt sind, dass sie die besten am Markt sind.

BCS

Mehr als 70.000 Business-Analysten weltweit können doch nicht irren. Dachten auch wir uns und haben uns deswegen detailliert mit dem BCS Programm auseinandergesetzt. Fazit: Wenn schon eine Zertifizierung, dann so eine, die auch wirklich gut durchdacht und hochwertig ist!

Der Vorteil der BCS Zertifizierung ist, dass dort ein komplettes Kursprogramm angeboten wird, das vor allem auf einer ganzheitlichen Sicht basiert (operative bis strategische Business-Analyse) und sowohl ideal für Einsteiger als auch für erfahrene BAs ist. Die verschiedenne Modulare können je nach Fortschritt und Kenntnisse seperat gemacht werden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass keine Rezertifizierung notwendig ist.

IIBA

Von Anfang an ist Gerstbach Business Analyse sogenannter EEP® des IIBA: Endorsed Education Provider. Das bedeutet, dass wir von IIBA auf Herz und Nieren geprüft wurden, ob wir auch deren Standards erfüllen und unsere Kurse den IIBA Richtlinien entsprechen. Warum wir auf IIBA Zertifizierungen setzen, ist eigentlich ganz einfach erklärt.

Der CBAP gilt als das Premium-Zertifikat in der Business-Analyse. Kein Wunder, denn nur der, der wirklich viel Erfahrung hat, kann die Prüfung bestehen. Basierend auf dem BABOK (momentan Version 2) werden in einer 3,5h Prüfung das komplette Know-how abgeprüft. Ohne die notwendigen Erfahrungen von ca. 5 Jahren Berufswissen als Business-Analyst (für den CBAP, beim CCBA sind es 2,5 Jahre), ist ein Durchkommen nicht denkbar. Allerdings ist bei IIBA eine Rezertifizierung nötig. Bei den Zertifikaten wird sich allerdings in Kürze etwas ändern, denn IIBA wird sein Zertifizierungsprogramm umstellen.

Das neue IIBA-Zertifizierungsprogramm

Der Ruf nach einem angepassten Zertifizierungsprogramm ließ sich bis nach Toronto, der Zentrale von IIBA, vernehmen. Passend zum neuen BABOK v3 wurde das Feedback der Community ernstgenommen und beschlossen, auch das Zertifizierungsschema anzupassen.

Ähnlich wie beim BABOK wurden dazu weltweit viele BA-Experten (EEP, Chapter Leaders, Corporate Members, CBAP/CCBA recipients) miteinbezogen. Insgesamt haben mehr als 300 Experten mitgearbeitet, Gerstbach Business Analyse hat da natürlich nicht gefehlt 😉

Das neue Schema im Detail

Die neuen Zertifizierungen vom IIBA lassen sich in vier Levels einordnen, wobei das vierte Level sich noch in der Ausarbeitung befindet. Im September 2016 findet die Umstellung statt: Danach wird es keine Zertifizierungsmöglichkeiten nach dem alten System geben, sondern nur noch nach den neuen Levels.

  • Level 1 – Lernen
  • Level 2 – Ausführen (CCBA) 2+ Jahre
    Ideal für Hybrid BAs, Product owner, Consultants, Trainer
  • Level 3 – Managen (CBAP), 5+ Jahre
    Senior BAs, BA Consultants, Trainer
  • Level 4 – Strategisch führen

Die Levels sind so aufgebaut, dass sie einem typischem Karrierpfad eines Business-Analysten folgen.

IIBA Zertifizierungsschema

Die Vorteile der neuen Zertifizierung

Für BA Professionals:

  • Erwartungshaltung für Prüfung wird klarer
  • Unterschiedliche Tests je Level
  • Jedes Level wird wertgeschätzt
  • Klare Hilfestellung für persönliche Karriere

Für Organisationen:

  • Klare Hilfestellung bei Neueinstellungen
  • Kann gut auf Aufgaben im Unternehmen gemapt werden
  • Entwicklung eines Karrieremodells auf Basis der 4 Levels

Beispielfragen für die Prüfung

Prüfung:

Level 1: Wissensbasiert (multiple choice)
Level 2: Szenario Based (Eine Frage basierend auf Szenario)
Level 3: Case Study (1-1,5 Seiten, mehrere Fragen)
Level 4: noch nicht öffentlich

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen allen, die noch schnell die CBAP Zertifizierung machen wollen, die Prüfung im September abzulegen. Warum erfahrt sich das lohnt, erzählen wir euch auch in unserem Blog. Denn wer bereits ein CBAP Zertifikat hat, verliert dieses nicht, sondern wird gleich im neuen Schema in Level 3 überführt. Außerdem können wir euch noch unsere vielfach bewährte Prüfungsengine als Teil des BABOK Kits empfehlen.

Die neuen Trainingstermine bei Gerstbach Business Analyse

In Wien:

  • Level 1: 3 Tage (14.-16. November)
  • Level 2: 2 Tage (21.-22. November)
  • Level 3: 2 Tage (24.-25. November)

Und online:

  • Level 1: 7x3h wöchentlich
  • Level 2: 5x3h wöchentlich
  • Level 3: 5x3h wöchentlich

Weiterführende Links

Weitere Episoden zu diesem Thema

Feedback

Schreibt uns eine Mail, hinterlasst hier ein Kommentar oder stellt uns Fragen bezüglich Business Analyse, die wir in einer nächsten Episode für Euch beantworten sollen!

Ihr könnt Euch auch für unseren monatlichen Newsletter eintragen.

BA27: IIBA trifft IREB. Mit Studiogast Stefan Sturm.

Gerade in der heutigen Welt ist der Austausch das Um und Auf, um erfolgreich Unternehmen dabei zu unterstützen, Probleme zu lösen und Chancen zu nutzen. Nach langer Zeit haben sich auch die beiden Vereine IREB und IIBA das zum Vorsatz genommen.

In dieser Episode sprechen wir mit Stefan Sturm über den unterschiedlichen Aufbau der beiden Vereine IREB und IIBA, den Unterschied zwischen Business-Analyse und Requirements Engineering und warum diese beiden Disziplinen (und Vereine) einander brauchen.

Teilnehmer:

avatar Ingrid Gerstbach
avatar Peter Gerstbach
avatar Stefan Sturm

Dauer: 0:45:48

BA27: IIBA trifft IREB. Mit Studiogast Stefan Sturm. weiterlesen

Weitere Episoden zu diesem Thema

Feedback

Schreibt uns eine Mail, hinterlasst hier ein Kommentar oder stellt uns Fragen bezüglich Business Analyse, die wir in einer nächsten Episode für Euch beantworten sollen!

Ihr könnt Euch auch für unseren monatlichen Newsletter eintragen.

BA07 Requirements Engineering und Business Analyse – Eine Liaison? Mit Studiogast Peter Hruschka.

In dieser Episode haben wir mit dem bekannten RE-Experten Dr. Peter Hruschka Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede zwischen Business Analyse und Requirements Engineering besprochen. Wie notwendig ist eine Differenzierung für den Projekterfolg wirklich?

Probleme verstehen, Lösungsansätze erarbeiten und einem Unternehmen zu helfen, Ziele zu erreichen - das ist die Mission der Rolle des Business Analysten. Dazu bedient er sich verschiedenster Methoden, u.a. auch der Anforderungserhebung, -analyse und -management. Aber ist Business Analyse nur eine andere Umschreibung für Requirements Engineering oder doch etwas vollkommen anderes? Ist eine Differenzierung dieser beiden Disziplinen notwendig oder künstlich? Wie sehen die Gemeinsamkeiten aus, wie definieren BA und RE jeweils ihren Scope, wo sehen die Experten ihre jeweilige Rolle angesiedelt und mit welchen Vorurteilen haben sie in Unternehmen zu kämpfen?

Teilnehmer:

avatar Ingrid Gerstbach
avatar Peter Gerstbach
avatar Peter Hruschka

Dauer: 1:06:26

BA07 Requirements Engineering und Business Analyse – Eine Liaison? Mit Studiogast Peter Hruschka. weiterlesen

Weitere Episoden zu diesem Thema

Feedback

Schreibt uns eine Mail, hinterlasst hier ein Kommentar oder stellt uns Fragen bezüglich Business Analyse, die wir in einer nächsten Episode für Euch beantworten sollen!

Ihr könnt Euch auch für unseren monatlichen Newsletter eintragen.

BA01 Die Welt der Business Analyse

Die erste Episode des neuen Business Analyse-Podcasts startet mit einem Rundgang durch die "Welt der Business Analyse".

Wenn ein Unternehmen Ziele hat, die es erreichen will, müssen IT, Prozesse und Organisation aufeinander ausgerichtet und abgestimmt sein. Genau dabei unterstützt ein Business Analyst. Wir glauben daran, dass in jedem erfolgreich verlaufenden Projekt mindestens ein guter Business Analyst zu finden ist. Aber: Wie lässt sich die Unternehmensstrategie bis auf die Projektebene übersetzen? Was sind die genauen Aufgaben eines Business Analysten dabei? Wo beginnt Business Analyse und wo endet sie?Damit ihr euch ein genaueres Bild über die Welt des Business Analysten machen könnt, haben wir u.a. diese Fragen in der neuesten Podcast-Episode diskutiert.

Teilnehmer:

avatar Peter Gerstbach
avatar Ingrid Gerstbach

Dauer: 0:44:08

BA01 Die Welt der Business Analyse weiterlesen

Weitere Episoden zu diesem Thema

Feedback

Schreibt uns eine Mail, hinterlasst hier ein Kommentar oder stellt uns Fragen bezüglich Business Analyse, die wir in einer nächsten Episode für Euch beantworten sollen!

Ihr könnt Euch auch für unseren monatlichen Newsletter eintragen.